Kebab mit Tempeh und Joghurt-Sesam-Soße

Schwierigkeit: mittel
Portion

4

Zubereitungszeit

60

Minuten
Koch-/Backzeit

30

Minuten
Kalorien

922

kcal

Ein veganer Kebab mit Tempeh schmeckt ebenso köstlich wie die fleischhaltigen Klassiker. Der vegane Kebab mit Tempeh schmeckt warm und kalt. Als Fingerfood eignet er sich auch ideal für ein Picknick oder als gesundes Pausenbrot.

Zutaten

  • Patties:
  • 200 g Tempeh

  • 200 g gekochte Kartoffeln, fein geraspelt

  • 1 ½ EL helles Mehl

  • 1 Zwiebel, fein gehackt

  • 2 Zehen Knoblauch, fein gehackt

  • 2 EL Sojasoße

  • ½ TL Koriander, zerstoßen

  • 1 TL frischer Ingwer, fein gehackt

  • Abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

  • Muskat

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zum Braten Sonnenblumenöl/Rapsöl

  • Kebab-Füllung:
  • 150 g Rotkraut, fein gehobelt

  • 100 g Karotten, grob geraspelt

  • 80 g Rucola, klein gezupft

  • ½ rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten

  • 3 EL Zitronensaft

  • Salz

  • Joghurt-Sesam-Soße:
  • 150 g Sojajoghurt, natur

  • 1 EL Sesammus (Tahini)

  • 1 TL Sojasoße

  • 1 TL Zitronensaft

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

  • Salz

  • Chili

  • Beilage
  • Pitatasche oder Fladenbrot oder Pommes Frites

Arbeitsanweisung

  • Tempeh-Patties herstellen:
    a) Tempeh mit der Gabel fein zerdrücken.

    b) Tempeh, Kartoffeln, Mehl, Zwiebeln, Knoblauch, Sojasoße, Koriander, Ingwer und Zitronensaft gut vermischen.

    c) Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, kräftig mit den Händen verkneten und ca. 30 Minuten kalt stellen.

    d) 12 kleine Patties formen (ca. 5 cm Durchmesser.)

    e) In einer beschichteten Pfanne reichlich Öl erhitzen. Die Tempeh-Patties darin auf beiden Seiten knusprig goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Joghurt-Sesam-Soße:
    a) Sojajoghurt, Sesammus und Sojasoße in eine Schüssel geben und gründlich verrühren.

    b) Zitronensaft und Knoblauch unterrühren.

    c) Mit Salz und Chili abschmecken und alles zu einer gleichmäßigen Soße vermischen.

  • Veganen Kebab füllen:
    a) Rotkraut und Karotten mit 3 EL Zitronensaft und einer Prise Salz vermischen.

    b) Die Pitataschen aufschneiden. Sesam-Soße auf die Innenseiten der Pitataschen streichen.

    c) Mit Rucola, Rotkraut, Karotten, Zwiebeln und je 3 Tempeh-Patties füllen.

Tipp

  • Damit die Patties beim Braten nicht auseinanderfallen, die Masse lieber etwas länger kräftig mit den Händen verkneten.
  • Nährwerte für einen Vöner/Döner ohne Beilage: Energie — 230,5 kcal | Protein — 16,2 g | Fett — 7,6 g | Kohlenhydrate — 22,5 g | Zucker — 8,9 g | Ballaststoffe — 6,9 | Salz — 1,2 g |
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]