Quinoa Bratlinge

Schwierigkeit: leicht
Portionen

16

Stück
Vorbereitung

20

Minuten
Koch-/Backzeit

20

Minuten
Gesamtzeit

45

Minuten

Dies ist ein einfaches Rezept für knusprige vegane Quinoa-Bratlinge, die lecker und gesund sind! Mit einem leichten Kräuter-Dip serviert, eignen sich diese veganen und glutenfreien Frikadellen perfekt als schnelles Mittagessen zum Mitnehmen, als Beilage oder Hauptgericht neben einem Salat.

Zutaten

  • 200 g Quinoa

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 1 Zwiebel

  • 4 Zehen Knoblauch

  • 1,5 TL Currypulver

  • 50 g zarte Haferflocken

  • 1 EL Kartoffelstärke

  • 2 TL Pflanzenöl z. B. Raps-, Sonnenblumen-, Avocado- oder Kokosöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Veganer Kräuter Dip
  • 250 g Sojaquark ungesüßt oder eine andere cremige Quark-/Joghurtalternative oder vegane Mayo 

  • 2 Knoblauchzehen frisch oder als Pulver 

  • 1/2 Bund frische Petersilie 25 g, oder andere Kräuter z. B. Schnittlauch, Dill, Basilikum, Kresse etc. 

Anweisung

  • Die Quinoa zunächst in einem feinmaschigen Sieb gründlich abspülen. Dann mit der Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und gemäß Packungsanleitung ca. 15–20 Minuten köcheln lassen. 
  • Währenddessen die Karotte fein raspeln, die Petersilie, die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
  • Etwa 2 TL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebel ca. 2–3 Minuten glasig braten. Dann den Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute braten. 
  • Die gekochte Quinoa, Karotten, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch, Currypulver, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Dann Haferlocken und Kartoffelstärke darüber streuen und alles zu einer Masse verarbeiten. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Anschließend mindestens 10 Minuten (oder auch über Nacht im Kühlschrank) ruhen lassen (damit die Haferflocken quellen können).
  • Die Hände leicht anfeuchten und aus der Masse ca. 16 große Bratlinge je 50- 55 g formen. 
  • Etwa 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten goldbraun und knusprig braten (die Patties erst wenden, sobald die Unterseite goldbraun und kross ist, damit sie nicht auseinanderfallen).
  • Währenddessen alle Zutaten für den Kräuter-Dip cremig pürieren. 
  • Die Bratlinge nach Belieben mit Sesam bestreuen und mit dem Kräuter-Dip servieren. Sie schmecken auch gut als Beilage zu einem Salat oder in einer Buddha Bowl oder als Wrap oder in Tortillas gewickelt.

  • Tipps für die Zubereitung der knusprigen Quinoa-Bratlinge
    Achte bei der Zubereitung der Quinoa-Bratlinge darauf, dass du fein geriebenes und gehacktes Gemüse verwendest. Große Gemüsestücke machen es schwierig, sie zu formen.
    Die Garzeit hängt von der Größe der Patties ab. In diesem Rezept bereite ich mittelgroße Bratlinge zu je 50 bis 55 Gramm zu. Wenn du kleinere machst, sind sie schneller knusprig und bei größeren Patties dauert es länger.
    Wende die Bratlinge erst, sobald die Unterseite goldbraun und knusprig ist, damit sie nicht auseinanderfallen.
  • Hinweis zur Aufbewahrung
    Restliche Quinoa-Patties können in einem verschlossenen Behälter bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Man kann sie aber auch bis zu 3 Monate lang einfrieren. Vor dem Verzehr dann einfach in einer Pfanne oder im Ofen aufwärmen, bis sie wieder knusprig sind.

Nährwertanalyse

Portionsgröße55g


  • Menge pro PortionKalorien67
  • % Tagesbedarf *
  • Fett insgesamt 1.1g 2%
    • Gesättigtes Fett 0.1g 1%
  • Natrium 117.5mg 5%
  • Kalium 118.4mg 4%
  • Kohlenhydrate insgesamt 11.9g 4%
    • Ballaststoffe 1.5g 6%
    • Zucker 0.7g
  • Eiweiß 2.4g 5%

  • Kalzium 13.2%
  • Eisen 0.8%

* Der Tagesbedarf in % gibt an, wie viel ein Nährstoff in einer Lebensmittel-Portion zur täglichen Ernährung beiträgt. 2.000 Kalorien pro Tag werden für die allgemeine Ernährungsberatung verwendet.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar